Warum dauert meine Verschiffung so lange? Previous item Unterschiede der... Next item US-Oldtimer als Wertanlage

Warum dauert meine Verschiffung so lange?

Liebe Kunden,

einigen von Euch ist bereits aufgefallen, dass es in den letzten Monaten zu verlängerten Verschiffungszeiten gekommen ist. Verantwortlich dafür sind mehrere Gründe. Über die letzten Jahre haben die Reedereien aus kostentechnischen Gründen immer weniger dafür aber größere Schiffe in Einsatz gebracht, was generell die Wartezeiten auf Verschiffungsplatz verlängert hat.

Die weltweite Pandemie hat dazu geführt, dass immer mehr Zeit zu Hause verbracht wird und als Folge immer mehr Waren gekauft werden als in den Jahren davor. Das Volum an Verschiffungen ist rapide gestiegen und die Häfen werden weltweit mit Waren überflutet. Dazu kommt der Mangel an Hafenmitarbeitern, dank Covid-19.

Die Verschiffer warten auf leere Container und verfügbaren Platz auf den Schiffen. Währenddessen warten viele Schiffe auf die Entladung in der Nähe der vollen Häfen. Last but not least, kam die Situation mit dem blockierten Suez-Kanal hinzu, was sicherlich seine Auswirkungen in bestimmten Verschiffungsgebieten hinterlassen wird.

Der Autoimport steigt aber weiter und wir befinden uns stets in Kommunikation mit unseren Partnern in Übersee, um die Wartezeiten so kurz wie möglich zu halten. Bitte habt Verständnis dafür, dass die Verschiffungen länger dauern können als gewohnt und dass es in einigen Fällen zu zusätzlichen Kosten seitens der Reedereien kommen kann. Unsererseits bleibt alles unverändert: wir bereiten alle Dokumentationen rechtzeitig vor und unsere Lagermitarbeiter packen die Container an dem Tag, an dem sie eingetroffen sind, aus. Weiterhin bieten wir 10 Tage kostenlose Lagerung Eurer Fahrzeuge, falls diese über uns importiert wurden.

Falls Ihr Fragen habt, kontaktiert bitte unser Team.